Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn sie hier klicken, wird das Facebook Plug-In geladen und sie können ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen.

Frohe Weihnachten

veröffentlicht am 24.12.2018

An dieser Stelle bedanken wir uns recht herzlich für Dein Vertrauen, Deine Treue und Motivation, bei uns zu trainieren. Wir versprechen auch im neuen Jahr 2019 wieder zu 100% für Dich da zu sein.

 

Eine Weihnachtsgeschichte

Paul – heute 60 Jahre jung - bekam vor 20 Jahren von seinem Sohn eine Mitgliedschaft für ein Fitnessstudio geschenkt.

Als Paul am Nachmittag des heiligen Abends zum Fitnessstudio fuhr schlich ein halbstarker Jugendlicher um das Fitnessstudio. Er schien total begeistert als er durch die Fenster blickte. Er sah junge Erwachsene mit mächtigem Bizeps.

Paul – 60 Jahre jung und rüstig – ging an dem Halbstarken vorbei. Der Halbstarke drehte sich um, fasste sich ein Herz und sprach ihn an: „Entschuldigung, trainieren sie hier?“ Paul erkannte in den Augen des Halbstarken seinen Sohn. Er sah ihm früher so ähnlich. Auf die Frage des Halbstarken hin nickte Paul und sagte: „Mein Sohn hat mir vor vielen Jahren – als ich Probleme mit meinen Knien hatte – eine Mitgliedschaft geschenkt.“

Der Halbstarke sagte: „Mensch ich wünschte…“. Er zögerte. Natürlich wusste Paul, was der Halbstarke sich wünschen würde. Auch jemanden zu kennen, der ihm eine Mitgliedschaft schenkt. Aber was der Halbstarke sagte, kam für Paul so überraschend, dass er seinen Ohren kaum traute. „Ich wünschte mir“, fuhr der Halbstarke fort, „ich könnte auch so ein Sohn sein.“ Paul sah ihn jetzt mit anderen Augen an und fragte ihn, da er ohnehin einen Trainingsanzug anhatte, ob er nicht Lust habe mit ihm zu trainieren. Der Jugendliche freute sich riesig über die Einladung. Paul wusste was junge Wilde am ehesten interessiert. Nach einem kurzen Aufwärmen und etwas Zirkeltraining mit einem erfahren Trainingsexperten machten sie zum Abschluss Bizepscurls.

Als der Jugendliche sah, das Paul 20kg hob, musste der Jugendliche einfach fragen: „Darf ich fragen, wie alt sie sind?“ Paul sagte stolz: „Ich bin vor kurzem 60 geworden und fühle mich fitter als vor 20 Jahren.“ Der Jugendliche wurde ganz still und sehr nachdenklich.

Sie verließen gemeinsam das Fitnessstudio. Der Jugendliche war nachdenklich aber voller Dank. Er lud Paul auf einen Kaffee ein. Da der Jugendliche nur eine Tür weiter wohnte nahm Paul die Einladung ohne zu zögern an. In der Küche angekommen stellte der Jugendliche den Kaffee auf und verließ kurz das Zimmer. Nach einiger Zeit hörte Paul zaghafte Schritte. Die Tür ging auf und der Jugendliche stellte Paul seinen Vater vor. Der Vater hatte augenscheinlich starke Knieschmerzen und humpelte. Ein Gehen war nur noch mit Rollator möglich. Paul wusste jetzt warum der Junge so nachdenklich war und erkannte sich in dem alten Mann. So ähnlich ging es ihm selbst vor 20 Jahren.

Jetzt wusste er warum sich der Junge wünschte auch solch ein Sohn sein zu können. Paul war von der Situation so gerührt, dass er es verstand dem Vater Mut zu machen, indem er von seinem eigenen Leidensweg erzählte. Paul erkannte aber auch, dass die Verhältnisse der Familie eher bescheiden waren. Aber sie waren so herzlich und dankbar. So beschloss Paul den Vater einzuladen. Einzuladen um 2019 mit ihm und seinem Trainingsexperten gemeinsam die Knieprobleme anzugehen.

Es dauerte keine 12 Wochen und der Vater, der vorher wie ein gebrechlicher Mann wirkte, konnte langsam aber sicher wieder ohne Rollator gehen. Paul, der Vater und sein Sohn waren so glücklich sich kennen gelernt zu haben.

Beide bekamen durch dieses Treffen am Heiligen Abend 2018 so viel mehr als nur Geschenke, denn der Vater bekam seine Gesundheit zurück.

Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.

Und was bekam Paul?! Paul erhielt die Dankbarkeit des Vaters und des Sohnes. Der Vater war zwar noch lange nicht so fit wie Paul, aber am heiligen Abend 2019 fühlte sich der – vor einem Jahr noch gebrechliche - Vater beim gemeinsamen Training rundum wohl und vor allem gesund.

An diesem Heiligen Abend verstand Paul was es wirklich bedeutet, wenn jemand sagt: „Es ist seeliger zu geben, denn zu nehmen.“

Frohe Weihnachten